Peter Molyneux - »PC-Gaming erlebt eine Wiederauferstehung«

Für Peter Molyneux befindet sich das Spielen am PC auf dem aufsteigenden Ast.

von Peter Smits,
21.03.2010 15:33 Uhr

Der Spiele-Designer Peter Molyneux sieht zurzeit eine Wiederauferstehung des Spielens am PC. Dies sagte er im Zuge eines Interviews mit der englischsprachigen Internetseite switched.com. Allerdings bezieht sich Molyneux weniger auf Hardcore-Spiele, sondern nimmt als Beispiel für seine These die Plattform Facebook.

"Das Überraschende, das gerade am PC passiert, ist die Wiederauferstehung von Spielen am PC. Man hat Facebook, jeder redet über Facebook-Spiele und da gibt es diese Firma namens Zynga. Die entwickeln Spiele für 88 Millionen Leute [Farmville] . Es fühlt sich so an, als würde sich das ganze »Gaming« radikal ändern... und ich verstehe nicht, warum andere AAA-Blockbuster nicht dieses Level an Interaktion einbauen können."

Außerdem geht Molyneux innerhalb des Interviews ein wenig auf die Unterschiede zwischen PC und Konsolen ein: "Es ist so, als wäre ich am PC geboren. Ich fühlte, da ist dieses Ding mit unbegrenzten Möglichkeiten. Das war fantastisch. [...] Als ich zu den Konsolen gewechselt bin, fühlte ich mich in dieser »Box« gefangen. Mittlerweile habe ich aber realisiert, dass es nunmal so in Stein gemeißelt ist. Nach dem Motto 'das ist die Box, das wars, mehr kriegst du nunmal nicht'. Das war eine gute Erfahrung. Heutzutage gibt es dieses ganze Hardware-Zeug. Natals, Moves und neue Controller. Konsolen sind mittlerweile mehr PC-isch."


Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.