PlayStation 3 - Produktion jetzt 50 Prozent billiger

Sony verringert Verlust.

von GameStar Redaktion,
15.01.2008 13:13 Uhr

Mal wieder eine interessante Meldung aus der Welt der Konsolen: Sony hat heute die vorläufigen Zahlen des laufenden Geschäftsjahres präsentiert. Demnach wird sich der Verlust im PlayStation 3-Bereich bis 31. März 2008 von 2,1 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf geschätzte 1,4 Milliarden verringert. Die sei vor allem auf eine Senkung der Produktionskosten zurückzuführen.

Im Gegensatz zur Markteinführung 2006 konnten die Herstellungskosten von 800 auf 400 US-Dollar pro Gerät gesenkt werden. »Wir glauben, dass der wichtigste Beitrag dazu in der Vereinfachung besteht. Durch eine geringere Anzahl der verwendeten Teile konnten die Kosten reduziert werden.« bestätigte Kota Ezawa von Nikko Citigroup. In anbetracht der vorläufigen Ergebnisse stehen die Chancen gut, dass Sony in der PS3-Abteilung bis Ende 2009 wieder Gewinn machen könnte.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.