Pokémon Revenge - Viraler Hit: Pokémon schlagen in der Schweiz zurück

So funktioniert Marketing: Basel Tourismus und die Agentur Fadeout haben mit dem Clip »Pokémon Go - The Revenge« einen Internet-Hit gelandet. Im Video gehen Pikachus auf Passanten los, natürlich handelt es sich aber um einen Werbefilm für die Schweizer Stadt.

von Stefan Köhler,
04.08.2016 13:02 Uhr

So funktioniert Marketing: Basel Tourismus und die Agentur Fadeout haben mit dem Clip »Pokémon Go - The Revenge« einen Internet-Hit gelandet. Im Video gehen Pikachus auf Passanten los, natürlich handelt es sich aber um einen Werbefilm für die Schweizer Stadt.

Und die Rechnung geht auf: In weniger als 24 Stunden (19 Stunden zum Zeitpunkt der News) haben allein über Facebook 26 Millionen Nutzer den Clip gesehen. Knapp 240.000 Likes wurden verteilt, etwa 616.000 User haben den Inhalt mit ihren Freunden geteilt.

Pokémon Go ist auch weiterhin extrem erfolgreich, der Mobile-Titel spielt mittlerweile über 10 Millionen Dollar pro Tag ein und hat insgesamt mehr als 160 Millionen Dollar Umsatz generiert. Nutznießer des Hypes sind dritte Parteien wie in diesem Fall das Tourismusbüro von Basel. Erst kürzlich hatten die Gelben Seiten einen Kartenfilter für Pokestops und Arenen eingeführt

Video-Talk zu Pokemon Go - Warum ist Pokémon Go so erfolgreich? Video-Talk zu Pokemon Go - Warum ist Pokémon Go so erfolgreich?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...