Pokémon Go - Neue Tracking-Funktion aktiv, aber nicht in Deutschland

Niantic rollt zur Zeit weltweit das neue Nearby-Feature für Pokémon Go aus. Es ist der Ersatz für die vor einigen Monaten abgeschaltete Tracking-Funktion. Spieler aus Deutschland müssen sich aber noch etwas gedulden.

von Tobias Ritter,
23.11.2016 13:49 Uhr

Pokémon Go scheint nach und nach weltweit ein neues Tracking-Feature für Taschenmonster zu bekommen. Deutschland war bisher aber noch nicht an der Reihe.Pokémon Go scheint nach und nach weltweit ein neues Tracking-Feature für Taschenmonster zu bekommen. Deutschland war bisher aber noch nicht an der Reihe.

Der Entwickler Niantic arbeitet bereits seit einigen Monaten daran, einen Ersatz für die gestrichene Tracking-Funktion in Pokémon Go zu schaffen. Nun scheint so langsam der Durchbruch gelungen zu sein: Die neue Nearby-Funktion, die zunächst im Großraum Los Angeles getestet wurde, ist nun auch in anderen Regionen der Welt verfügbar.

Leider zählt Deutschland (noch) nicht dazu: Verfügbar ist das Feature bisher lediglich in einigen westlichen Bundesstaaten der USA, in Teilen Kanadas und in Australien.

Unklar ist, wann das Nearby-Feature auch nach Europa und insbesondere nach Deutschland kommt. Niantic hat sich dazu bisher nicht geäußert.

So funktioniert das Nearby-Feature

Die neue »Nearby«-Funktion neben den in der Nähe befindlichen Pokémon auch ein Bild jenes Pokéstops an, der dem gewünschten Pokémon am nächsten ist. Den Spielern ist es somit möglich, noch gezielter nach Pokémon zu suchen. Zielloses Herumlaufen durch die Stadt ist dann nicht mehr notwendig.

Klartext zu Pokémon Go - Wer bewacht die Pokémon? 2:18 Klartext zu Pokémon Go - Wer bewacht die Pokémon?

Pokémon GO - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...