Polizei-Razzia gegen Internetcafé

von Jan Tomaszewski,
30.07.2002 14:45 Uhr

Counterstrike wird zum heiklen Freizeitspaß: Am vergangenen Freitag, den 26. Juli, schloss die Berliner Polizei ein Internetcafe, in dem Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 16 Jahren unter anderem Counterstrike gespielt haben sollen. Die Polizei setzte sämtliche Spieler vor die Tür und erteile den Minderjährigen einen Platzverweis. Gegen den Betreiber des Internet-Cafes wird wegen Verstoß gegen das Jugendschutzgesetz ermittelt. Die komplette Pressemitteilung der Berliner Polizei können Sie hier nachlesen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.