Project Origin - F.E.A.R.-Nachfolger hat einen Namen

von Volker Stuckmann,
07.09.2007 10:10 Uhr

Der von Monolith Productions entwickelte Nachfolger des Horror-Shooters F.E.A.R. hat endlich einen Namen: Project Origin machte in dem vom Entwicklerstudio ausgerufenen Namenswettbewerb nun das Rennen um den finalen Titel des Spiels. Damit konnte sich die Namensschöpfung in der Endauswahl gegen die Vorschläge Dead Echo und Dark Signal durchsetzen.

Hinter dem Namen Project Origin könne Warner Brothers voll und ganz stehen, da er von der Spieler-Community ausgewählt wurde, zeigte sich Samantha Ryan, leitende Vize-Präsidenten des neuen Publishers, zufrieden über die Wahl. Das nun getaufte Spiel stelle für die Marke F.E.A.R. zudem einen Neuanfang dar.

»Unser Team hat es wirklich genossen, den Fans den Prozess der Namensgebung zu überlassen«, bestätigte auch Monoliths Troy Skinner. Nun sei man gespannt darauf, die Arbeit am F.E.A.R.-Universum fortzuführen und Project Origin als eine führende und eigenständige Marke zu etablieren.

Zur Hintergrundgeschichte halten sich Monolith und Warner Brothers unterdessen noch immer bedeckt. Fest steht, dass Project Origin die Story des Vorgängers fortsetzen und sich erneut um das mysteriöse Mädchen Alma drehen wird. Das hat nach den Ereignissen in F.E.A.R. mehr Macht denn je und bedroht nun nicht weniger als die Existenz einer amerikanischen Großstadt. Als Releasetermin peilt Monolith derzeit grob das Jahr 2008 an.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.