PSP - Bald Videos on Demand?

Sony hat bereits Verhandlungen aufgenommen.

von Andre Linken,
18.12.2006 14:09 Uhr

Sony gibt die PSP als mobile Plattform für Videos noch immer nicht auf: Wie das Branchenmagazin Gamesmarkt berichtet, befindet sich der Konsolenhersteller zur Zeit in Gesprächen mit Download-Anbietern wie Movielink, Amazon und CinemaNow, um bereits im ersten Quartal 2007 einen entsprechenden Service für Videos anzubieten. Die Archivierung der Filme erfolgt über die Memory Sticks, die mittlerweile eine Kapazität von bis zu 4 GByte haben.

Der erste Video-Gehversuch von Sony mit Hilfe der umstrittenen UMD-Scheiben ist laut vielen Experten mittlerweile als gescheitert anzusehen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.