Raindrop - Surreales Survival-Puzzlespiel auf Kickstarter

Ein gerade mal zweiköpfiges Entwicklerteam hat die Kickstarter-Kampagne für Raindrop eingeläutet. Das Survival-Puzzlespiel soll mit surrealen Szenarien und komplexen Rätseln aufwarten.

von Tobias Münster,
29.10.2013 17:20 Uhr

Nach eigenen Angaben arbeitet der gerade mal zweiköpfige Entwickler Raindrop Studios schon seit fünf Jahren an seinem Erstlingswerk Raindrop. Jetzt haben sich der Schweizer Nihad Nasupovic und der Guatemalteke Max Ramirez an die Kickstarter-Community gewendet, um genügend Geld für die Fertigstellung zu erhalten.

Die beiden die bislang so ziemlich alles vom Artdesign über den Code bis hin zum Sound von Raindrop selbst gemacht hätten, wollen 144.000 US-Dollar (etwa 105.000 Euro) über die Crowdfunding-Plattform einsammeln, um Verstärkung für die Entwicklung anheuern zu können: »Vor allem Programmierer«. Außerdem müssten Software-Lizenzen und die eigenen Lebenserhaltungskosten bezahlt werden.

Sie beschreiben Raindrop als ein »surreales Survival-Spiel, das frei erkundbare Level und intuitive, komplexe Puzzle beinhaltet«. Man bahnt sich den Weg in der Ego-Perspektive durch ein schauriges Endzeitszenario. Es gilt nach Überlebensgütern und Material zu suchen, um Rätsel zu lösen, aber auch Waffen und Fallen zusammenzubauen.

Spieler werden auf verschiedene Gegner treffen, es soll ihnen aber freigestellt bleiben, Feinde mit Waffengewalt zu besiegen oder aber zu umgehen, ohne Blut zu vergießen. Die Level sollen sich mit Fahrzeugen durchqueren lassen, für die auch verschiedene Upgrades zusammengebaut werden können.

Laut dem Entwickler läuft das ganze »Crafting« in Raindrop über einen »einzigartigen Workshop« ab, der weitreichende Anpassungen ermöglicht.

Die surrealen Szenarien in Raindrop werden mit der Spielengine Unity 3D erstellt.Die surrealen Szenarien in Raindrop werden mit der Spielengine Unity 3D erstellt.

Die Entwicklung von Raindrop hat als Modifikation für Half-Life 2 mit der Source-Engine begonnen. Mittlerweile ist Raindrop Studios aber auf die Engine Unity 3D umgestiegen. Mit dieser wurden auch die Szenarien auf den Screenshots erstellt, die es in unserer Bildergalerie zu sehen gibt.

Mit der Kickstarter-Kampagne soll die erste Episode von Raindrop finanziert werden. Hat das Spiel Erfolg, wolle Raindrop Studios eine ganze Trilogie daraus machen. Einen Erscheinungstermin für die erste Episode gibt es bislang allerdings nicht. Als Plattformen sind Windows und Mac OS vorgesehen.

Kommen mehr als die 144.000 US-Dollar zusammen, dann könne sich Raindrop Studios auch die Umsetzung mehrerer »Stretch Goals« vorstellen. Zu diesen zusätzlichen Features gehören die Integration des Virtual-Reality-Headsets Oculus Rift, ein Koop-Multiplayer-Modus sowie zusätzliche Inhalte in Form von Waffen, Puzzeln und Gegnern.

Die Kickstarter-Kampagne von Raindrop läuft jetzt noch bis zum 11. November. Etwa zwei Wochen nach deren Start wurden mit dem Titel knapp 37.000 US-Dollar durch 1.400 Geldgeber zugesprochen.

Raindrop - Screenshots zur Kickstarter-Kampagne ansehen


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.