Ramayan 3392 - Comic-MMO für den indischen Markt

von Volker Stuckmann,
09.08.2007 13:25 Uhr

Sony Online Entertainment hat sich die Rechte an der Comic-Reihe Ramayan 3392 gesichert und plant bereits die Entwicklung eines entsprechenden MMOs. Das berichtet der Internet-Auftritt des US-Magazins Variety.

Der Entwickler von Online-Rollenspielen wie Everquest oder Pirates of the Burning Sea wolle mit Ramayan 3392 auf dem wachsenden Computerspielemarkt von Indien Fuß fassen, so Variety. Zwar sei die Comic-Serie erst seit rund einem Jahr auf dem Markt. Sie basiere jedoch auf einem in Indien sehr populären Sanskrit-Epos und könne deshalb einem ähnlichen Erfolg entgegen sehen, wie ihn Der Herr der Ringe in den USA erfahren hat.

»Wir glauben an den indischen Spielemarkt und freuen uns auf eine neue Interpretation einer tausende Jahre alten Geschichte«, äußerte sich SOE-Präsident John Smedley zu dem Projekt. »Besonders diesen Comic sahen wir schon immer auch als Film und als Rollenspiel im Stile von World of Warcraft«, fügte Sharad Devarajan, Chef des Ramayan 3392-Verlags Virgin Comics hinzu.

Ramayan 3392 handelt vom Kampf des letzten Königreichs der Menschen gegen eine Armee von Dämonen. In dieser post-apokalyptischen und vom Krieg zerrütteten Welt versucht der junge Prinz Rama an der Seite seiner Brüder den dunklen Dämonen-Herrscher Ravan zu besiegen. Inwieweit sich das geplante MMO tatsächlich an diese Hintergrundgeschichte der ersten Comic-Staffel halten wird, gab SOE allerdings noch nicht bekannt.

Während Sony Online Entertainment in Indien momentan noch ein Team von fähigen Entwicklern zusammenstellt, ist ein grober Release-Termin bereits angepeilt. So soll das Rollenspiel zu Ramayan 3392 nach aktueller Planung im Jahr 2010 erscheinen und dann vor allem die indischen Spieler in seinen Bann ziehen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.