Rekord-Versuch - Computerspieler will sämtliche jemals erschienenen PC-Rollenspiele durchspielen

Ein US-amerikanischer Blogger und Computerspieler versucht sich seit 2010 an einem recht ambitionierten Vorhaben: Er möchte alle PC-Rollenspiele von 1979 bis 2012 komplett durchspielen. 117 von 1191 hat er nach 85 Spieltagen bereits geschafft.

von Tobias Ritter,
30.09.2013 13:29 Uhr

Rollenspiele gibt es wie Sand am Meer. Und »Chester Bolingbroke« will sie alle durchspielen.Rollenspiele gibt es wie Sand am Meer. Und »Chester Bolingbroke« will sie alle durchspielen.

1.191 Rollenspiele, angefangen beim 1979 veröffentlichten Akalabeth von Richard Garriott, möchte ein im Internet unter dem Pseudonym Chester Bolingbroke auftretender Spieler und Blogger aus den USA laut spiegel.de in chronologischer Reihenfolge durchspielen.

Ein erstes Jahrzehnt hat er bereits geschafft: Nach 2.040 Spielstunden und insgesamt 117 bereits durchgespielten Titeln ist der Computerrollenspielsüchtige, wie er sich auf seinem Blog selbst nennt, bereits auf einem guten Weg, sein Ziel zu erreichen. Nach allen bis zum Jahr 2012 veröffentlichten Titeln soll Schluss sein.

Seit Anfang 2010 berichtet der 41-jährige und verheiratete Bolingbroke auf crpgaddict.blogspot.de von seinen Erlebnissen und rezensiert jeden gespielten Titel bis ins kleinste Detail. Zum eigentlichen Spielaufwand gesellt sich bei diesem ungewöhnlichen Hobby also auch noch ein zeitlicher Aufwand für das Verfassen der entsprechenden Texte. Zehn bis zwölf Stunden pro Woche spielt der Rollenspiel-Fan.

Dass Menschen aus seinem realen Umfeld von seinem Spieleblog erfahren, möchte der freiberuflich im öffentlichen Sektor arbeitende Bolingbroke übrigens nicht - wohl einer der Gründe dafür, dass er seinen richtigen Namen nicht nennt. Ist er beruflich unterwegs, spielt der die alten Rollenspiele dank DOS-Emulator auf seinem Notebook. Am liebsten jedoch nutze er sein Multi-Monitor-Setup am heimischen Schreibtisch, so Bolingbroke.

Die Begeisterung für das Rollenspiel-Genre wurde übrigens durch Questron ausgelöst. Das C64-Rollenspiel spielte Bolingbroke jahrelang:

»Das ist das erste Spiel, in das ich mich verliebt habe, es hat einen großen Teils meines Lebens zwischen dem zwölften und fünfzehnten Lebensjahr eingenommen. Auch Jahre später habe ich jedes Spiel mit 'Ultima IV' verglichen - und immer fehlte etwas.«

Dass er jemals in der Rollenspiel-Gegenwart ankommen werde, glaubt Bolingbroke allerdings selbst nicht: Er habe 18 Monate für das Jahr 1988 und 14 für 1989 gebraucht. Allerdings möchte er zumindest so lange spielen und bloggen, wie er lebt.

Rollenspiele aus Deutschland - Von Dragonflight bis Risen 2 ansehen


Kommentare(97)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.