Sabotage - Wie Splinter Cell, aber mehr Action

Das Hamburger Studio Replay arbeitet an Sabotage, einem Schleichspiel nach dem Vorbild von Splinter Cell. Dabei hat das Team einfach die Bedienung übernommen, allerdings enden damit auch schon die Ähnlichkeiten – Sabotage setzt den Fokus mehr auf Kampf und wird ein ganzes Stück brutaler, ohne allerdings Gewalt zu verherrlichen, im Gegenteil. Das Team will ein künstlerisch angehauchtes Spiel mit einem ganz eigenen Look schaffen. Realistisch gebaute Umgebungen einerseits, fast surreal schöne Lichtstimmungen und anderseits. Dazu kommt ein Soundtrack, der Klavierstücke mit fast horrorfilmartigen Atmosphäregeräuschen mixt. Hintergrund ist der Zweite Weltkrieg, die Heldin ist Violette Summer, eine britische Agentin, die hinter den feindlichen Linien Sabotage und Mordmissionen ausführt. Die Dame hat ein historisches Vorbild, die Agentin Violette Szabo, die für England im Krieg spionierte, aber von den Deutschen gefasst und schließlich im KZ ermordet wurde.

von Frank Maier, Heiko Klinge, Michael Graf, Gunnar Lott,
12.07.2007 09:20 Uhr

Das Hamburger Studio Replay arbeitet an Sabotage, einem Schleichspiel nach dem Vorbild von Splinter Cell. Dabei hat das Team einfach die Bedienung übernommen, allerdings enden damit auch schon die Ähnlichkeiten – Sabotage setzt den Fokus mehr auf Kampf und wird ein ganzes Stück brutaler, ohne allerdings Gewalt zu verherrlichen, im Gegenteil. Das Team will ein künstlerisch angehauchtes Spiel mit einem ganz eigenen Look schaffen. Realistisch gebaute Umgebungen einerseits, fast surreal schöne Lichtstimmungen andererseits. Dazu kommt ein Soundtrack, der Klavierstücke mit fast horrorfilmartigen Atmosphäregeräuschen mixt.

Hintergrund ist der Zweite Weltkrieg, die Heldin ist Violette Summer, eine britische Agentin, die hinter den feindlichen Linien Sabotage und Mordmissionen ausführt. Die Dame hat ein historisches Vorbild, die Agentin Violette Szabo, die für England im Krieg spionierte, aber von den Deutschen gefasst und schließlich im KZ ermordet wurde.

Die gesamte, sehr ausgefeilte, Geschichte wird in Flashbacks erzählt, in Rückblenden. Die Heldin liegt, nach ihrem letzten Auftrag im Krankenhaus und erinnert sich in Träumen an ihre Missionen. Hin und wieder verschwimmen dabei Traum und Realität – wenn Violette im Kampf etwa sich eine Morphinspritze setzt, kann sie kurzzeitig ihre Erinnerung und damit die aktuelle Mission beeinflussen. Der Kampf unterbricht dann ein paar Sekunden und Violette hat die Gelegenheit, sich rasch in eine bessere Position zu bringen oder sich zu verstecken.

Genre:

Actionspiel

Publisher:

Replay

Entwickler:

Gamecock / Dtp

Release:

4. Quartal 2008


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.