Soldier of Fortune: Pay Back - Hatte Raven Software doch die Hände im Spiel?

von Andre Linken,
26.10.2007 14:07 Uhr

Wir erinnern uns an dieser Stelle kurz zurück: Vor fast genau vier Monaten - kurz nach der Enthüllung des First Person-Shooters Soldier of Fortune: Pay Back (siehe News) - hatte Kenn Hoekstra von Raven Software erklärt, dass sein Team nichts mit dem Spiel zu tun habe.

Stimmt das wirklich? Wie unter anderem das Magazin Kotaku berichtet, entspricht diese Aussage wohl nicht ganz der Wahrheit. Demnach habe seit dem Start des Projekts so ziemlich jedes Entwicklerteam, das unter dem Banner von Publisher Activision tätig ist, an Soldier of Fortune: Pay Back gearbeitet - auch Raven Software.

Zudem wurde enthüllt, dass Soldier of Fortune: Pay Back ursprünglich auf einer PlayStation 3 entwickelt und später für den PC und die Xbox 360 portiert wurde. Unterschiede in der Spielmechanik seien jedoch nicht vorhanden. Ob die verschiedenen Versionen auch in Bezug auf die Grafik das gleiche Niveau bieten, wird spätestens die Testversion offenbaren.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.