Sony - Konzern verkauft seine Square-Enix-Aktien

Als bislang drittgrößter Aktionär von Square Enix gibt Sony bekannt, seine kompletten Anteile an dem Publisher an die japanische Investmentfirma SMBC Nikko Securities zu verkaufen. Der Deal soll bereits morgen, am 17. April abgeschlossen werden.

von Tobias Münster,
16.04.2014 19:25 Uhr

Sony verkauft seine Aktienanteile an Square Enix.Sony verkauft seine Aktienanteile an Square Enix.

Laut eigenen Angaben (PDF) verkauft der Hersteller Sony seine kompletten Aktienanteile an dem Publisher Square Enix (Final Fantasy, Tomb Raider). Mit einem Anteil von 8,25 Prozent war Sony - beziehungsweise seine Tochterfirma Sony Computer Entertainment - bislang der drittgrößte Aktionär von Square Enix.

Die insgesamt 9.520.000 Anteile sollen morgen, am 17. April an die japanische Investmentfirma SMBC Nikko Securities übergehen. Erst dann wolle Sony auch den genauen Verkaufspreis bekannt geben. Der Hersteller rechne allerdings schon mit etwa 4,8 Milliarden Yen (umgerechnet etwa 34 Millionen Euro), die laut Sony als zusätzliche Einnahmen in seinem laufenden Geschäftsjahr 2015 verbucht werden sollen.

Begründet hat Sony den Aktienverkauf bislang nicht. Von Square Enix liegt noch keine Stellungnahme vor.

Sony Playstation im Lauf der Zeit - Von 1994 bis heute ansehen


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.