Space Colony: Angespielt

von Heiko Klinge,
22.07.2003 16:24 Uhr

GameStar war vor Ort in London, um sich Space Colony anzuschauen. Das neue Spiel der Stronghold-Macher verknüpft klassische Aufbau-Elemente mit einer Lebens-Simulation à la Die Sims und abgedrehtem Humor im Stil von Futurama. Eine merkwürdige Mischung, die uns beim Anspielen aber schon sehr gut gefallen hat. Als Chef einer Raumstation müssen Sie dafür sorgen, dass sich ihre Bewohner pudelwohl fühlen. Also bauen Sie Whirpools, Diskotheken und Fitnessräume.
Jeder der 20 Stations-Mitarbeiter hat einen individuellen Charakter und besondere Vorlieben. Gibt's Streit, wirkt sich das auch auf ihre Einnahmequellen (Rohstoffabbau, Tourismus)aus: Je unwohler sich ihre Angestellten fühlen, desto weniger arbeiten sie. Für schlechte Laune sorgen auch die über 20 Alienrassen, die es Stronghold-mäßig abzuwehren gilt. Optisch wird Space Colony sicherlich kein Highlight, in Bewegung sieht es aber mittlerweile recht witzig aus. Dank der unzähligen Beschäftigungsmöglichkeiten dürfen wir uns im Oktober auf ein sehr abwechslungsreiches Strategiespiel freuen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.