»Spam-König« Edward Davidson - tötet seine Familie und anschließend sich selbst

von Martin Le,
27.07.2008 12:32 Uhr

Der als »Spam-König« bekannt gewordene US-Amerikaner Edward Davidson hat nach einem Gefängnisausbruch erst seine Freundin und seine Tochter erschossen und sich anschließend selbst umgebracht. Der 35-jährige war erst im Mai zu einer Gefängnisstrafe von 21 Monaten verurteilt worden, weil er jahrelang von seinem Haus in Benett, Colorado aus unerwünschte Spam-Mails verschickte.

Davidson wurde am vergangen Donnerstag tot in seinem Wagen gefunden, die Leichen von Davidsons Freundin Amy Lee Ann Hill, 29, sowie einer gemeinsamen dreijährigen Tochter fanden die Polizisten in der Nähe. Die Gesetzeshüter waren von einem Nachbar alarmiert wurden, der Pistolenschüsse gehört hatte. Beim Eintreffen entdeckten sie neben den drei Toten noch einen sieben Monate alten Sohn des Paares, der unverletzt im Auto saß, sowie eine 14-jährige Tochter Davidson, die mit einer Schusswunde ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.