Spielemarkt - Erzielt bald 49 Milliarden Dollar Erlöse

von Andre Linken,
18.12.2007 13:44 Uhr

Die internationale Spielebranche wird im Jahr 2011 einen weltweiten Erlös von über 49 Milliarden US-Dollar erzielen. Dies geht aus einer aktuellen Prognose der PricewaterhouseCoopers-Studie hervor.

Die Analysten gehen von einem jährlichen Wachstum von annähernd neun Prozent aus, was angesichts der jüngsten Entwicklungen durchaus realistisch erscheint. Bereits in diesem Jahr kam alleine der boomende US-Markt auf die Summe von 17 Milliarden US-Dollar. Vor allem der große Erfolg von sogennannten Casual Games sorgt weiterhin für steigende Zahlen.

Ebenfalls interessant: Laut besagter Studie werden vor allem vier Unternehmen an diesem Wachstum teilhaben. Im Detail sind dies Activision Blizzard, Electronic Arts, Nintendo und GameStop.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.