Splinter Cell 3 - Neue Multiplayer-Technik im Einsatz

von GameStar Redaktion,
17.06.2004 14:14 Uhr

Ubi Soft gab jetzt die Partnerschaft mit Quazal bekannt, die sich ihrerseits für die Entwicklung von Multiplayer-Technologien bereits einen Namen gemacht haben. Von ihnen werden auch die beiden Komponenten SyncSim und Net-Z für den kommenden Stealther-Titel Splinter Cell 3 zur Verfügung gestellt. Damit sollen glasklare Voice Communications und stabile Verbindungen in den Mehrspieler-Partien garantiert werden, die in Sam Fishers dritten ja eine sehr viel größere Bedeutung haben werden. So können sich die Entwickler ganz und gar auf das Gameplay konzentrieren, da die Technik von einem Externen geliefert wird.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.