Spore - Will Wright zeigt die Weltall-Epoche

von Michael Obermeier,
11.02.2008 11:00 Uhr

Sims-Schöpfer Will Wright hat im Rahmen der NASA Ames Virtual Worlds Tagung die bislang wenig bekannte Weltraum-Epoche seines neuen Spiels Spore vorgestellt. In dem halbstündigen Video bei den Kollegen der Website »Gametrailers« bereist Wright per UFO mehrere Sternensysteme auf der Suche nach einem besiedelbaren Planeten.

Nachdem die fliegende Untertasse eine geeignete Welt gefunden hat, beginnt Wright mit unterschiedlichen Strahlen eine Atmosphäre zu erschaffen. Eine Granate bringt einen Vulkan zum Ausbruch, aus Gewitterwolken fällt Regen, der kleine Seen füllt. Das Raumschiff pflanzt anschließend auf dem inzwischen fruchtbaren Planeten den ersten Baum. Nach und nach entsteht so Leben auf der neuen Welt.

Während dem Vortrag spricht Will Wright auch über die Zukunft der Marke Spore. Zwar sei das PC-Spiel der erste Schritt dieser neuen Spielwelt, laut Wright beschränkt sich die Marke aber nicht auf Software. Als mögliche Beispiele dafür beschreibt Wright die Möglichkeit seine Spore-Kreaturen an (bislang noch sehr kostspielige) 3D-Drucker zu exportieren und damit sein Zimmer zu schmücken oder die eigene Schöpfung auf Trading Cards zu pressen.

Eine Online-Community ist für Spore sehr wichtig und soll deswegen fester Bestandteil des Spiels sein. So können sich die Spieler in Spore Nachrichten schicken und an diese auch Spiel-Videos anhängen. Eine eingebaute Recorder-Funktion soll es möglich machen jederzeit persönliche Errungenschaften aufzuzeichnen, zu archivieren und an Freunde und Feinde weiterzuschicken. Aufgenommene Videos sollen sich sogar mit wenigen Mausklicks direkt auf die Video-Plattform YouTube exportieren lassen.

Der Veröffentlichungstermin von Spore würde kürzlich von Publisher Electronic Arts verschoben. Derzeitigen Planungen nach soll der Evolutionsbaukasten noch vor Weihnachten 2008 erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.