Star Wars - Just-Cause-Macher hätten beinahe Open-World-Spiel gemacht

Die Avalanche Studios standen kurz davor, ein Open-World-Spiel im Star-Wars-Universum für LucasArts zu entwickeln. Die Studiochef glauben, das Spiele hätte »gerockt«.

von Daniel Feith,
08.05.2013 10:37 Uhr

Avalanche Studios - Hätten beinahe ein Star-Wars-Spiel gemacht.Avalanche Studios - Hätten beinahe ein Star-Wars-Spiel gemacht.

Die schwedischen Avalanche-Studios (Just Cause-Serie) standen vor einigen Jahren kurz davor, ein Star-Wars-Spiel für LucasArts zu entwickeln. Es sollte ein »gigantisches« Open-World-Spiel werden. Dies verrieten Avalanches ehemaliger Studio Manager Oskar Burman und Chief Creative Officer Christofer Sundberg via Twitter.

Burman schreibt: »Der Wille an der Marke Star Wars zu arbeiten, sitzt in Schweden tief. Vor langer Zeit in einer Galaxie weit weit weg hätten wir beinahe so einen Deal unterzeichnet - in der Zeit als ich bei Avalanche war.« Der Star-Wars-Deal wäre also in der Zeit zwischen 2005 und 2009 zustande gekommen, als Burman bei Avalanche gearbeitet hat.

Sundberg sagt in seinem Tweet: »Wenn sie uns damals den Deal gegeben hätten, wäre LucasArts jetzt noch am leben. Ein gewaltiges Star-Wars-Open-World-Spiel! Wir hätten das Ding gerockt.«

Die Star-Wars-Lizenz liegt inzwischen exklusiv bei Electronic Arts. Die Avalanche Studios arbeiten derzeit angeblich an Just Cause 3und einem Mad-Max-Spiel für NextGen-Systeme.

Just Cause 2: Wie hätte wohl ein Star-Wars-Spiel der Avalanche Studios ausgesehen?Just Cause 2: Wie hätte wohl ein Star-Wars-Spiel der Avalanche Studios ausgesehen?


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.