StarCraft 2 - Mehr Fragen und Antworten

von Michael Obermeier,
09.07.2007 10:21 Uhr

Die Fanseite Blizzplanet.com hat in der fünften Auflage ihrer Frage & Antwort-Runde mit Entwickler Blizzard Entertainment neue Details zum Echtzeit-Strategiespiel StarCraft 2 in Erfahrung bringen können.

So ist die maximale Spielerzahl einer Partie bislang auf acht Spieler begrenzt, momentan würde aber noch abgewogen, inwieweit mehr Strategen auf dem Schlachtfeld spielerisch sinnvoll wären.

Zudem verriet Blizzard, dass StarCraft 2 über ein Smart-Cast-System verfügen wird. Dadurch soll es beispielsweise nicht mehr vorkommen, dass eine ausgewählte Gruppe von Ghost-Agenten beim Angriffsbefehl auf eine einzige Einheit nicht alle gleichzeitig ihre Stopper-Fähigkeit verwenden, sondern nur einer der Elite-Soldaten angreift.

Die auf Screenshots und Desktop-Wallpapern abgebildeten Schilde der terranischen Marines sind außerdem nicht vom Start ab verfügbar. Wie üblich muss dieses Rüstungs-Upgrade erst erforscht werden.

Verspielte Architekten werden in StarCraft 2 ebenso beschränkt wie schon im Vorgänger. Das Bausystem ist erneut an ein Gitter gebunden, weshalb Sie Gebäude nicht frei drehen dürfen.

StarCraft 2 wird für Fans erstmals auf der hauseigenen Messe Blizzcon spielbar sein. Mit welchen Rassen Sie vor Ort in die Schlacht ziehen dürfen, wollte man dann aber nicht verraten. Ein bisschen Geheimniskrämerei darf bei Blizzard ja auch erlaubt sein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.