Steam - Preise jetzt in Euro, teilweise Preiserhöhung

Im Steam-Shop sehen Sie jetzt die entgültigen Euro-Preise. Dies erleichtert das Einkaufen ungemein.

von Christian Merkel,
19.12.2008 10:20 Uhr

Das Last-Minute-Weihnachts-Shopping wird auf Steam einfacher: Der Steam-Shop weist ab jetzt alle Preise in Euro und inklusive Steuern aus. Dies sorgt für Klarheit beim Einkauf. Kaum jemanden gelang es vorher, den aktuellen Dollar-Umrechnungskurs, die Steuern und Kreditkartengebühren im Kopf zusammenzurechnen.

Die Preise im Steam-Shop orientieren sich derzeit am Dollar-Kurs: So kostet zum Beispiel Left 4 Dead 49,99 US-Dollar und 44,99 Euro. Mit Steuern hätte Left 4 Dead für Europäer vorher knapp 60 US-Dollar gekostet, was mit Kreditkartengebühren einen Endpreis von etwas über 43 Euro bedeutet hätte. Die Euro-Umstellung hat also somit auch Auswirkungen auf den Preis. Etwas übler fällt der Vergleich bei Crysis: Warhead aus: Sowohl der Euro- als auch der Dollarpreis betragen 29,99. Immerhin: In der Betaphase des Euro-Steamshops kostete Left 4 Dead zum Beispiel noch knapp 50 Euro. Valve hat also rechtzeitig die Preise auf ein normales Maß reduziert, wie man es auch vom Laden und anderen Download-Händlern gewohnt ist. Die meisten Vollpreisspiele kosten jetzt um die 50 Euro.


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.