Studie - Deutscher PC-Spielemarkt prozentual größer als in anderen Ländern

Der Markt für PC-Spiele ist in Deutschland anteilig deutlich größer als in USA, UK und Frankreich.

von Daniel Raumer,
11.05.2010 15:08 Uhr

Der Markt für PC-Spiele macht in Deutschland 36% des Gesamtumsatzes aus, in den Vereinigten Staaten sind es nur 16%. Das ist das Ergebnis der Studie »Today’s Gamers« von Newzoo und TNS. Die Abogebühren und Microtransactions in Online-Rollenspielen werden in der Studie extra ausgewiesen.

Konsolenspiele machen in den USA 60% des Umsatzes aus, in Deutschland hingegen nur 42%. Es zeigt sich also, dass der Markt für PC-Spiele in Deutschland im Vergleich zu den anderen Ländern immer noch am größten ist. Im Vereinigten Königreich und Frankreich zeigt sich ein sehr ähnliches Bild wie in den USA: Der PC-Markt kommt auf 19% (Frankreich) und 20% (UK), der Anteil der Konsolen erreicht aber dort sogar noch größere Werte als in den USA.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.