Studie - »Hardcore-Gamer spielen 48,5 Stunden die Woche«

Während der Durchschnittsspieler rund 13 Stunden die Woche spielt, sollen 4% aller Spieler mit 48,5 Stunden in der Woche zu den »Extreme Gamers« gehören.

von Peter Smits,
29.05.2010 08:30 Uhr

Laut einer aktuellen Studie der NPD Group zählen rund 4% aller amerikanischen Spieler zu den sogenannten »Extreme Gamers«. Diese zeichnen sich laut dem Report dadurch aus, dass sie durchschnittlich pro Woche 48,5 Stunden mit Videospielen verbringen. Insgesamt soll sich die durchschnittliche Spielzeit im letzten Jahr auf dem PC um 6%, auf den Konsolen um 6% gesteigert haben. Die Spielzeit auf portablen Konsolen soll um 16% gefallen sein.

Das Durchschnittsalter aller Spieler soll bei 32 Jahren liegen (Vorjahr: 31), während PC-Spieler mit einem Durchschnittsalter von 42 die ältere Generation repräsentieren. In der Studie werden Spieler in die Kategorien "Extreme Gamers, Avid (eifrige) PC Gamers, Heavy Portable Gamers, Console Gamers, Online PC Gamers, Offline PC Gamers" und "Secondary Gamers" aufgeteilt. Fasst man die durchschnittliche Spielzeit aller Spielergruppen zusammen, kommt man laut NPD auf einen Wert von 13 Stunden in der Woche.

Die NPD Group hat sich darauf spezialisiert, Studien zu demografischen Veränderungen innerhalb der Videospiel-Branche zu erstellen. Dabei sind solche Informationen vor allem für Publisher interessant, die ihre Zielgruppe analysieren wollen. Die aktuelle Studie basiert auf einer Umfrage, an der 18.872 Spieler teilgenommen haben.


Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.