Swatting - Bombendrohung im Flugzeug hebt Twitch-Trend auf ein neues Level

Streamer werden immer wieder Opfer des sogenannten Swattings. Nun kam es jedoch zu einem besonderen Vorfall, in dem es eine Twitch-Persönlichkeit in einem Flugzeug erwischte.

von David Gillengerten,
30.04.2017 12:28 Uhr

Swatting ist keine Seltenheit mehr. Bisher ereigneten sich die Vorfälle aber vor allem in Privatwohnungen und Büroräumen.Swatting ist keine Seltenheit mehr. Bisher ereigneten sich die Vorfälle aber vor allem in Privatwohnungen und Büroräumen.

Die neueste Episode in dem zweifelhaften Twitch-Trend Swatting, bei dem Streamer vom Spezial-Kommando der amerikanischen Polizei auf Basis falscher Informationen verhaftet werden, ereignete sich am Dienstag. Zu dieser Zeit befand sich Paul Denion alias Ice_Poseidon in einem Flugzeug von Los Angeles nach Phoenix.

Laut einem Bericht des TV-Senders ABC15 Arizona gab sich ein anonymer Anrufer als Denion aus und verständigte die Polizei. Dabei teilte er mit, dass er eine Bombe bei sich tragen würde. Die Polizei reagierte prompt und führte den Streamer aus dem Flugzeug ab. Der Flug startete ohne Denion und seine Begleitung. Beide Personen wurden laut ihren Aussagen zwei Stunden lang von der Polizei befragt.

Ice_Poseidon auf Twitch gesperrt

Es war das erste Mal, dass ein Streamer aus einem Flugzeug abgeführt wurde. Bisherige Swatting-Vorfälle ereigneten sich meistens in Privatwohnungen. Zuletzt wurden erste Angeklagte in England und in Deutschland aufgrund des gefährlichen Trends vor Gericht gestellt.

Denion beklagte sich in einem späteren Video über den Vorfall. Eine fragwürdige Randnotiz: Vor dem Flug streamte Ice_Poseidon vom Flughafen aus und verriet Gate sowie Terminal-Nummer seines Fluges. Nach dem Vorfall wurde der Streamer auf Twitch gesperrt. Die genauen Gründe dafür sind unklar.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...