Transformers: Dark of the Moon - Leonard Nimoy übernimmt die Rolle von Sentinel Prime

In Transformers: Dark of the Moon macht Sentinel Prime eine Bruchlandung auf dem Mond. Die Sprechrolle des rieisigen Kampfroboters wird von Leonard Nimoy übernommen.

von Martin Le,
01.04.2011 15:11 Uhr

Leonard Nimoy arbeitet an dem Actionfilm Transformers: Dark of the Moon mit. Der Schauspieler, der als Halb-Vulkanier Spock in Star Trek bekannt wurde, übernimmt im finalen Kapitel der Trilogie die Rolle von Sentinel Prime bzw. die Stimme des computeranimierten Roboters. Sentinel Prime war vor Optimus Prime der Anführer der Autobots und kürte diesen mit der Übergabe der »Matrix of Leadership« zu seinem Nachfolger.

In der Comics von Marvel starb Sentinel Prime im Kampf gegen die Decepticons auf dem Planeten Cybertron. Im Film erlebt er dagegen eine Bruchlandung auf der erdabgewandten Seite des Mondes. Im Debüt-Trailer zu Transformers: Dark of the Moon entdecken die US-Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin den riesigen Kampfroboter bei ihrem ersten Besuch des Erdtrabanten am 20. Juli 1969. Die USA bringen Sentinel Prime zur Erde, wo er beim finalen Kampf in Chicago den Menschen beisteht – als Feuerwehrwagen.

Transformer-Regisseur Michael Bay hatte bereits beim zweiten Film mit dem Gedanken gespielt Nimoy einzuladen, zunächst aber darauf verzichtet: »Ich hatte zu viel Angst um ihn zu fragen. Außerdem ist er mit meiner Cousine Susan Bay verheiratet. Da muss man vorsichtig sein.« Als Bay nun allerdings für den dritten Teil tatsächlich anfragte, war Nimoy gleich begeistert: »Er sagte mir einfach 'Es wäre mir eine Ehre. Ich bin froh wieder dabei zu sein'.« Leonard Nimoy hatte bereits in Transformers: The Movie von 1986 mitgewirkt und dort die Rolle von Galvatron gesprochen.

In Deutschland wurde Nimoy meist von Herbert Weicker synchronisiert aber auch der Schauspieler Norbert Gescher kam mehrmals zum Einsatz, zuletzt im elften Kinofilm Star Trek. Wer in der deutschen Fassung die Rolle von Sentinel Prime übernehmen wird ist noch nicht bekannt.

Für Dark of the Moon will Michal Bay auf eine stärkere Geschichte als noch bei den Vorgängern setzen: »Die Roboter haben mehr Charakter in diesem Film. Viel mehr. Man kann ihre Motive wirklich nachvollziehen und das auf beiden Seiten.« Transformers: Dark of the Moon startet in den USA am 1. Juli zeitgleich als normaler Film und als 3D-Version.

Transformers: Dark of the Moon - Trailer 2:27 Transformers: Dark of the Moon - Trailer


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.