Ubi Soft kauft Blue Byte

von GameStar Redaktion,
08.02.2001 20:51 Uhr

Der französische Publisher Ubi Soft kauft die deutsche Vorzeige-Spielefirma Blue Byte. Zum Übernahmepreis liegen derzeit keine Informationen vor. Ubi Soft will laut seinem Präsidenten Yves Guillemot in Blue Byte und die beiden Hauptreihen Die Siedler und Battle Isle investieren. Gemeinsam möchte man "dafür sorgen, dass diese wunderbaren Spiele, nachdem sie solch einen enormen Erfolg in Europa feiern konnten, nun auch Spieler auf der ganzen Welt in ihren Bann ziehen", so Guillemot.

Blue Byte wurde 1988 vom jetztigen Geschäftsführer Thomas Hertzler gegründet. Das Unternehmen mit derzeit 64 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von gut 20 Millionen Mark (2000) will am 15. Februar Die Siedler 4 veröffentlichen; daran soll sich auch durch die Übernahme nichts ändern.

Ubi Soft ist seit 1990 in Deutschland mit einer Niederlassung vertreten; in Frankreich wurde man vor allem durch den Vertrieb für zahlreiche US-Hersteller groß. Die Firma ist stark expansiv: Vor kurzem hatte sie etwa den US-Entwickler Red Storm (Rainbox Six) übernommen. Mit der Akquisition will Ubi Soft in Deutschland von Platz 10 der Publisher auf den 5. Platz vorrücken.

Thomas Hertzler, Chef von Blue Byte, kommentiert den Deal: "Ich bin überzeugt, dass diese Operation die richtige Entscheidung für die Zukunft von Blue Byte ist. Mit Hilfe von Ubi Soft wird es gelingen, unsere Produkte in vielen Ländern rund um den Globus bekannt zu machen."
(ps) Weitere Links: Pressmitteilung von Ubi Soft FAQ Ausblick von Ubi Soft


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.