Ultima X: Odyssey - EA stellt Entwicklung ein

von Rene Heuser,
01.07.2004 10:55 Uhr

Nun hat auch der weltgrößte Spieleentwickler Electronic Arts die Arbeiten an einem ambitionierten MMORPG-Projekt gestoppt. Wie EA-Producer David Yee auf der offiziellen Website mitteilte, wird die Entwicklung des Online-Rollenspiels Ultima X: Odyssey eingestellt. Einen genauen Grund nannte Yee nicht. Das Team werde sich künftig vollständig auf Ultima Online, eine neue Erweiterungen und ein neues - bisher noch nicht enthülltes - Projekt konzentrieren. Es sei keine einfache Entscheidung gewesen, hieß es. Aber von der Zusammenlegung der Ressourcen werde letztlich das gesamt Ultima-Franchise profitieren. Entlassungen sein offenbar nicht geplant.

Mit ähnlichen Begründungen hatte erst in jüngster Vergangenheit Microsoft die Entwicklung von Mythica und True Fantasy Live Online sowie Climax Development die Arbeiten an Warhammer Online eingestellt. Genau wie beim zehnten Teil der Ultima-Serie hatten beide Spiele bereits vor Veröffentlichung des Spiels eine treue Anhängerschaft gewonnen. Offenbar trauen die Publisher ihren eigenen MMORPGs nicht zu, gegen die geballte Konkurrenz von Everquest 2, World of WarCraft und duzenden anderen Online-Rollenspielen bestehen zu können beziehungsweise ausreichend Gewinn zu erzielen. Ultima X: Odyssey sollte wie Lineage 2 und das in Entwicklung befindliche Vanguard: Saga of Heroes auf der Unreal-Grafikengine basieren.

Electronic Arts hatte 2001 das Traditions-Entwicklerstudio Origin (System Shock, Ultima) übernommen und im August 2003 das neue Ultima-Spiel vorgestellt. Im Februar 2004 schloss EA dann Origin und verfrachtete das gesamte Team in die Firmenzentrale nach Los Angeles.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.