U.S. Army - Entwickelt Militär-Simulation mit CryEngine 3 (Update)

Das US-Militär arbeitet derzeit an einem 360-Grad Kampf-Simulator; Als Grafik-Gerüst wird die aus Crysis 2 bekannte CryEngine 3 verwendet. Update: Der Entwickler Realtime Immersive hat erneut einen Trailer veröffentlicht.

von Julian Freudenhammer,
22.12.2011 12:20 Uhr

Trailer der Militär-Simulation 01:33 Trailer der Militär-Simulation

Update (22.12.2011): Inzwischen hat der Entwickler Realtime Immersive einen weiteren Trailer veröffentlicht der Szenen aus der Militär-Simulation zeigt. Das Setting der Gameplay-Szenen erinnert stark an den Nahen Osten.

Ursprüngliche Meldung: Die U.S. Army entwickelt zurzeit eine neuartige Kampfsimulation auf Basis der aus Crysis 2 bekannten CryEngine 3. Das sogenannte »Dismounted Soldier Training System« (DSTS) soll laut der Webseite 1up.com inklusive Entwicklung 57 Millionen Dollar kosten, bietet eine 360-Grad Ansicht und soll zum Training neuer Soldaten eingesetzt werden. Der Rekrut befindet sich in einem 3x3 Meter großen Bereich, sämtliche Bewegungen und Aktionen werden aufgezeichnet und in Echtzeit auf die Spielfigur umgesetzt.

Jeder Soldat trägt ein spezielles, am Helm befestigtes Display auf dem das gerenderte Bild ausgegeben wird, ein modifizierter Laptop der fest am Rücken fixiert ist liefert die erforderliche Leistung. Die Kommunikation erfolgt über Headsets, eine 360-Grad Sound-Kulisse soll jedes Objekt akustisch ortbar machen. Die »Level« sollen den echten Einsatz-Gebieten detailliert nachempfunden sein und dank der CryEngine 3 mit fotorealistischer Grafik eine extrem realistische und intensive Trainings-Erfahrung bieten. Ein Video stellt die Möglichkeiten des neuen Simulators vor.

Insgesamt plant das U.S.-Militär bis Januar 2012 102 dieser Systeme an verschiedenen Trainings-Standorten rund um den Globus einzusetzen.

DSTS-Simulator Trailer 1:31 DSTS-Simulator Trailer


Kommentare(125)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.