Valve - Praktikanten-Initiative »Pipeline«

Valve hat eine Initiative namens »Pipeline« ins Leben gerufen, um Schülern und Studenten den Weg in die Videospiel-Entwicklerbranche leichter zu machen. Auf der Webseite des Projekts beantwortet Valve Fragen, die angehende Entwickler über eine Karriere in dieser Branche haben könnten.

von Christian Weigel,
15.07.2013 15:44 Uhr

Steam Pipeline ist ein Valve-Projekt von und mit Praktikanten der Firma, mit dem Schüler und Studenten über Praktika-Möglichkeiten bei Valve und über die Arbeit als Videospiele-Entwickler informiert werden sollen.Steam Pipeline ist ein Valve-Projekt von und mit Praktikanten der Firma, mit dem Schüler und Studenten über Praktika-Möglichkeiten bei Valve und über die Arbeit als Videospiele-Entwickler informiert werden sollen.

Valves Projekt »Pipeline« soll die Nachwuchssituation in der Videospielentwicklerbranche verbessern und Fragen rund um Jobs in diesem Arbeitsfeld beantworten. Das Projekt wird bei Valve von Praktikanten betreut, die im Vorstellungsvideo zu dem Projekt bei ihren verschiedenen firmeninternen Tätigkeiten zu sehen sind. Pipeline soll nach der Fertigstellung eine Reihe von Videos und Fragenkatalogen bereitstellen, die die verschiedenen Entwicklerjobs, vom Sound-Engineer bis zum Leveldesigner beleuchten.

In der FAQ zur Webseite heißt es »Valve war schon immer ein gutes Unternehmen, wenn es um erfahrene Spieleentwickler ging. Nicht so gut dagegen funktionierte bei uns die Ausbildung von Menschen, die wir direkt aus der Schule oder der Universität rekrutiert haben. Pipeline ist ein Experiment, bei dem wir schauen, ob wir eine Gruppe von High-School-Schülern ohne signifikante Erfahrung in diesem Jobumfeld in den Methoden und Strukturen von uns ausgebildet werden kann.«

Im Vorstellungsvideo zu Pipeline sind die Valve-Praktikanten in Aktion zu sehen und erklären, was Valve mit Pipeline erreichen möchte - eine bessere Möglichkeit, um Teenager und Studenten zu erreichen und mit Informationen zu versorgen, deren Talent für Valve nützlich sein könnte.


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.