Valve mit neuem Partner

von Walter Reindl,
15.01.2004 16:32 Uhr

Für seine Breitband-Plattform Steam sucht Valve schon seit geraumer Zeit potente Internet-Provider, die den gewaltigen Traffic im Terabyte-Bereich bei Neuerscheinungen und Aktualisierungen verkraften können. Mehrere große Anbieter haben laut Branchenkreisen bereits abgelehnt. Jetzt konnte sich Valve die Kooperation mit einem der größten nordamerikanischen Provider sichern: Limelight-Networks in Arizona wird in Zukunft einen großen Teil der Steam-Server für Valve hosten.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.