Eigentlich gelingt ihm alles: Michael Crichton ist erfolgreicher Regisseur und Buchautor. Doch die Computerspiele haben ihn an seine Grenzen stoßen lassen. Erst 1999 gründete er die Timeline-Studios, die Computerspiele mit "innovativen Stories und interaktiven Welten" erschaffen wollten. Doch nach nur einem Spiel (Timeline), das in keinster Weise die hochgesteckten Ziele erfüllte, ist schon wieder Schluss. Die Timeline-Studios schließen die Pforten. Bemerkungen wie "Schuster, bleib' bei Deinen Leisten" können wir uns hier leider nicht verkneifen.