Wie Golem.de berichtet, ist Wau Holland, einer der Gründer des Chaos Computer Club (CCC), am 29. Juli 2001 im Alter von 49 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Holland gehörte zu den Pionieren der deutschen Hackerszene; der CCC hatte es sich zur Aufgabe erhoben "die Öffentlichkeit auf die Problematik des Datenschutzes aufmerksam zu machen". Zu den spektakulärsten Aktionen der bunten Truppe, deren Alterspräsident Holland zuletzt war, gehörte der sogenannte Sparkassen-Hack, bei dem der Club die Hamburger Sparkasse per BTX um 135.000 Mark erleichterten.