Wie die Branchenseite GamesMarkt.de berichtet, musste Peripherie-Hersteller Creative (Soundblaster) im abgelaufenen Geschäftsjahr Verluste verkraften. Bei einem Umsatz von 1,23 Milliarden Dollar verlor die Firma gut 130 Millionen. Für das laufende Geschäftsjahr soll das Unternehmen neu ausgerichtet werden. Vor allem will man sich wieder auf das Kerngeschäft mit Soundkarten konzentrieren, nachdem die Ausflüge in die Grafikkartenbranche nur durchwachsene Erfolge brachten.