Xbox-Bundles sorgen für Ärger : Xbox-Fans in den USA werden, wie unsere Schwesterseite pcwelt.de berichtet, unfreiwillig zur Kasse gebeten: Nach dem Motto "Ohne Spiel ist die Konsole wertlos" werden bei den meisten Xbox-Vorbestellungen in Amerika nur Bundles angeboten. Dann kostet die Konsole aber nicht mehr 299 Dollar, sondern auf einmal 499 bis 1200 Dollar. Der Käufer bekommt für den Mehrpreis Software und Zusatzgeräte. Ob er alles benötigt, steht auf einem anderen Papier. Auf dem Papier wird das wie ein Sparangebot aussehen, da Spiele und Zubehör für Konsolen meistens sehr teuer angeboten werden. In Wirklichkeit versucht Microsoft, die Xbox von Anfang an mit möglichst wenig Verlust zu verkaufen.