EA will Korea erobern : Südkorea ist das Land mit den aktivsten Internetspielern: 22 Millionen Nutzer, die 16 oder mehr Stunden pro Monat im Netz hängen. Onlinespiele landen bei Umfragen der Marke "Wozu benutzen Sie das Internet?" immer auf Platz 1 bis 3. In 25.000 "Internet Gaming Rooms" können Leute ohne heimischen Anschluss für eine Stundengebühr spielen. Zu den größten Titeln gehört StarCraft, von dem in Korea mehr als eine Million Stück verkauft wurden (zum Vergleich: in Deutschland waren es unter 200.000).
EA will sich diesen Markt nun erschließen und bringt lokalisierte Versionen ihrer Erfolgstitel wie Ultima Online, Die Sims Online und die EA Sports Titel nach Korea.