Electronic Arts : Die geplante Übernahme des schwedischen Entwicklerstudios Digital Illusions durch den Branchenprimus Electronic Arts bestimmte die Schlagzeilen der letzten Wochen und Monate. Wie berichtet (News) lief am 20. Januar die Frist der Angebotsvorlage aus und mittlerweile konnte sich EA knapp 60 % der entsprechenden Anteile sichern. Eine Zusage für eine Aufstockung auf 67,3 % liegt offiziellen Aussagen ebenfalls vor, so dass von einer eindeutigen Mehrheit gesprochen werden kann. Ob dies jedoch wirklich als Erfolg zu werten ist, bleibt weiterhin fraglich, denn sowohl die Übernahme der damaligen Angebotskritiker als auch die selbst gesteckte Marke von 90 % wurden nicht erreicht.