Ubisoft : Der in den letzten Wochen oftmals ins Rampenlicht gerückte Publisher Ubisoft darf sich jetzt über eine ordentliche Finanzspritze freuen. Die Regierung von Kanada stellt dem Entwicklerstudio Ubisoft Montreal 5 Millionen kanadische Dollar (umgerechnet knapp 4 Millionen US-Dollar) für den Kauf von neuem Equipment und Workstations zur Verfügung. Gleichzeitig unterstützen sie somit die Pläne, den dortigen Mitarbeiterstamm bis zum Jahre 2010 auf 2.000 Leute zu erweitern. Mit dieser Aktion erhofft sich die Regierung u.a. einen Reputationsschub der Stadt Montreal im Bereich der Unterhaltungsindustrie.