Der Preiskampf bei DSL-Tarifen tobt unerbittlich und nimmt immer erstaunlichere Ausmaße an. Manche Internet-Provider gehen dabei noch einen Schritt weiter und bieten dem Kunden sogar noch Bargeld, wenn er kündigt - nicht bei der Konkurrenz, sondern bei ihnen selbst. Dies berichtet unsere Schwesterwebseite PC-Welt.de. Demnach wurde insgesamt 6.000 1&1-Kunden ein derartiges Angebot unterbreitet. Grund für die Aktion: Das Surfverhalten der User rechnet sich nicht mehr für das Unternehmen, so dass man mit einer Abfindung in Höhe von 100 Euro anscheinend billiger wegkomme, wenn der Kunde zur Konkurrenz wechselt.

Den kompletten Artikel lesen Sie bei der PC-Welt.