Silent Hill-Film : Uwe Boll steht wieder im Kreuzfeuer der Kritik Uwe Boll steht wieder im Kreuzfeuer der Kritik Spieleumsetzung für die große Leinwand sind aktuell in aller Munde. So entsteht momentan u.a. eine Adaption des Horror-Survialspiels Silent Hill unter der Regie von Christophe Gans. Für das Drehbuch zeichnet Hollywood-Veteran Roger Avary (Pulp Fiction, Killing Zoe) verantwortlich. Dieser sprach in einem Interview ein wenig über seine Arbeit an dem Film und wie schwer es ist, dass Material der Spiele möglichst ansprechend ins Kinoformat zu transportieren. Gleichzeitig kritisiert er beispielsweise den umstrittenen Regisseur Uwe Boll, der seiner Meinung nach viel Schaden im Sektor der Spieleumsetzungen angerichtet hat. Ein guter Film wird laut Avary nicht reichen, um die Fans wieder versöhnlich zu stimmen.

Schauen wir mal, wie gut der Silent Hill-Streifen wird.