In einem Interview mit dem englischen Magazin Ign hat sich Return to Castle Wolfenstein-Entwickler Gray Matter zu den Systemanforderungen geäußert. Laut Drew Markham (Creative Director) sollen die Hardwareanforderungen ähnlich denen des Quake 3: Team Arena-Zusatzpacks ausfallen. In Zahlen ausgedrückt:
min. Intel Pentium II 300MHz CPU oder AMD K6-3 350MHz CPU
Windows 95/98/ME/2000/NT 4.0
16MByte OpenGL 3D-Grafikkarte

Wenn Quake 3: Team Arena bei Ihnen flüssig lief, sollten Sie demnach keine Performance-Probleme mit dem dritten Wolfenstein-Teil bekommen.