Burger King : Burger King Burger King Der Ausflug in die Spielbranche hat sich offenbar für die Fast-Food-Kette Burger King gelohnt. Wie das Unternehmen nun im Rahmen seiner Quartalsbilanz mitteilte, hat es von den jeweils 3,99 Dollar teuren Xbox 360-Spielen, Sneak King, Big Bumpin' und Pocket Bike Racer, in den USA mehr als 3,2 Millionen Stück verkauft.

Die drei Spiele hatten zwar nicht die besten Testnoten erhalten, galten bei Spielern aber als günstige Möglichkeit ihren Gamerscore in Xbox Live zu erhöhen. Nach diesem Erfolg dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis Konkurrenten wie McDonalds oder Pizza Hut nachziehen und eigene Spielelabels auflegen. Für die Massenakzeptanz von Computer- und Videospielen dürfte dieser Trend sicherlich nur förderlich sein.