Making Games News-Flash : Das Game Developer Magazin hat die Ergebnisse seiner ersten Umfrage von Mobile- und Social-Games-Entwicklern veröffentlicht. Die Studie hat sich mit den Technologie-Vorlieben der Designer beschäftigt und die bevorzugten Betriebssysteme und Engines ermittelt.

Als Plattform steht iOS ganz vorne. 94,6 Prozent der Entwickler veröffentlichen ihre Spiele auf Apples Tablet- und Smartphone-Betriebssystem. Mit 70,7 Prozent der Stimmen liegt Android von Google auf Platz 2. Weit abgeschlagen folgen Windows Phone 7 (8,8 Prozent), Blackberry OS (2,7 Prozent), Symbian (2 Prozent) und Samsung Bada (1,4 Prozent).

Bei den Game Engines für Mobile-Geräte hat sich Unity durchgesetzt, das von mehr als der Hälfte der befragten Entwickler genutzt wird. Rund 40 Prozent setzen auf eine Eigenentwicklung. Cocos2D nutzen 17,7 Prozent, Marmalade und Corona jeweils 5,3 Prozent. Da in der Entwicklung teilweise mehrere Engines zum Einsatz kommen, ergeben sich hier Zahlen von über 100 Prozent.

Bei der Auswahl der Engine seien Entwicklungszeit, Flexibilität und Performance die wichtigsten Faktoren. Support und Dokumentation sowie die erfolgreiche Anwendung der Engine bei anderen Spielen und Studios seien ebenfalls wichtig.


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Google Play erlaubt In-App-Abonnements für Anroid-Spiele

  • Sony plant angeblich Kooperation mit Gaikai oder OnLive für Streaming auf der Playstation

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
New York wird von bekannten Videospiel-Figuren angegriffen.

» Pixel-Attacke in New York


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.