Will Wright : Will Wright bewundert Miyamoto, Molyneux und Sid Meier. Will Wright bewundert Miyamoto, Molyneux und Sid Meier. Will Wright, der Erfinder von Spielen wie zum Beispiel Die Sims , ist eigentlich selbst ein alter Haudegen der Spielebranche. Dennoch bewundert er andere Games-Veteranen wie zum Beispiel Shigeru Miyamoto, Peter Molyneux und Sid Meier.

Das geht aus einem aktuellen Interview mit Will Wright im Rahmen der Game Horizon Conference im englischen Newcastle hervor. Demnach bewundere er unter anderem deren Art, Spiele zu entwickeln und auch deren Kreativität und Visionen. Über Miyamoto sagte er beispielsweise:

»Er hat immer zuerst den Spieler im Blick. Er arbeitet von Beginn an mit dem Controlle. Wie fühlt es sich an? Wie fühlbar und kinästhetisch ist das, woran wir gerade arbeiten? Er arbeitet sich von innen nach außen durch. Wie ist die Erfahrung des Spielers in den ersten fünf Sekunden? In seinen Spielen steckt diese Handwerkskunst, die erstaunlich und einzigartig ist.«

Bei Peter Molyneux lobte Wright dessen Risikobereitschaft. Spiele von Sid Meier hingegen würden stets einen hohen Spielkomfort bieten - wie »komfortabler Stuhl, auf den du dich setzt«.

Des Weiteren sprach Will Wright bei diesem Interview über einige der Ideen für ein neues Spiel seines Studios Syntertainment. Demnach suche das Team derzeit nach Möglichkeiten, um ein Spiel zu entwickeln, das sich um das Leben des Spielers dreht. Dieses Spiel soll sich im optimalen Fall mit dem echten Lebens des Spielers überschneiden, gleichzeitig aber auch eine andere Perspektive darauf gewähren.

Ein konkretes Konzept hat Wright jedoch anscheinend noch nicht vorliegen, da er keine weiteren Details zu dem Projekt bekanntgab. Das Interview finden Sie in Form eines Videos unterhalb dieser Meldung.