Angry Face : Ryan Carmack - der Sohn von John Carmack - hat mit Angry Face jetzt sein erstes eigenes Spiel veröffentlicht. Ryan Carmack - der Sohn von John Carmack - hat mit Angry Face jetzt sein erstes eigenes Spiel veröffentlicht. Wie der Vater so der Sohn: Getreu diesem Motto hat jetzt Ryan Carmack sein erstes Computerspiel mit dem Namen Angry Face veröffentlicht.

Es handelt sich dabei um eine Variante des Klassikers Pong für zwei Spieler, die zwei Schwierigkeitsstufen bietet. Während im sogenannten »Grandma Mode« läuft das Spielgeschehen im Gegensatz zum »Pro Mode« etwas langsamer ab. Das Spiel basiert auf der Unity-Engine und ist unter diesem Link zu finden. Hier sein Kommentar zum Release:

Ryan Carmack ist der neunjährige Sohn des Spiele-Entwicklers und Technikgurus John Carmack. Letzterer hat sich in der Branche vor allem aufgrund seiner Mitarbeit an weltweit bekannten Shootern wie Doom und Quake bei dem Entwicklerstudio id Software einen Namen gemacht. Anscheinend will Ryan jetzt in die Fußstapfen seines Vaters treten - ein großes Erbe.

Hier der Kommentar von Ryan Carmack zum Release von Angry Face:

»Mein Name ist Ryan, und ich bin neun Jahre alt. Ich liebe Videospiele sehr, daher habe ich selbst eines gemacht. Ich bin etwas nervös wegen meines Spiels. Es ist ziemlich simpel. Es heißt Angry Face! Es ist meine Version von Pong- Ich habe das Spiel programmiert, doch mein vierjähriger Bruder hat mir beim Sound und den Tests geholfen.

Das ist das allererste Spiel, das ich entwickelt habe, und ich will in der Zukunft noch mehr machen. Ich hoffe, dass ich positive Rückmeldungen bekomme und jeder das Spiel mag.«