Project Ukulele : Project Ukulele ist der geistige Nachfolger zu Banjo Kazooie. Einen finalen Titel gibt es nicht. Voraussichtlich im April 2015 startet eine Kickstarter-Kampagne. Project Ukulele ist der geistige Nachfolger zu Banjo Kazooie. Einen finalen Titel gibt es nicht. Voraussichtlich im April 2015 startet eine Kickstarter-Kampagne.

Ein paar ehemalige Mitarbeiter des Entwicklerstudios Rare haben sich vor einiger Zeit unter dem Dach des neu gegründeten Indie-Entwicklers Playtonic Games zusammengeschlossen, um einen geistigen Nachfolger des Klassikers Banjo Kazooie zu entwickeln. Nun nimmt das Projekt langsam Formen an.

Wie die Entwickler nämlich gegenüber eurogamer.net bekannt gegeben haben, wird der aktuell noch Project Ukulele genannte Titel demnächst im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne zur Schwarmfinanzierung ausgeschrieben. Wann genau die Crowd-Funding-Aktion startet, ist bisher aber noch nicht bekannt. Das Vorhaben befinde sich derzeit in Planung, heißt es. Angepeilt wird wohl der April 2015

Die Idee dazu hatte das Team übrigens erst vor wenigen Wochen. Auslöser war wohl das überwältigende Feedback der Community auf die Ankündigung des Projekts. Deshalb soll Project Ukulele auch um einiges umfangreicher ausfallen als zunächst geplant. Unter anderem wird es zusätzliche Features geben. In Sachen Umfang möchte man sich irgendwo zwischen Banjo-Kazooie und Banjo-Tooie ansiedeln.

Benötigt werden für die Finanzierung von Project Ukulele übrigens voraussichtlich 400.000 britische Pfund. Zwei erste Screenshots zum geistigen Banjo-Kazooie-Nachfolger hat Playtonic Games zwischenzeitlich auch schon veröffentlicht.

Project Ukulele : Für die Entwicklung von Project Ukulele werden wohl umgerechnet rund 560.000 Euro benötigt. Für die Entwicklung von Project Ukulele werden wohl umgerechnet rund 560.000 Euro benötigt.