USK : Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist ab sofort auch für Online-Spiele und Apps zuständig. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ist ab sofort auch für Online-Spiele und Apps zuständig.

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) vergibt ihre Alterskennzeichen ab sofort auch für Online-Spiele und alle anderen Arten von Applikationen. Das wurde nun in einer offiziellen Pressemitteilung auf usk.de bekannt gegeben.

Für die Ausweitung der eigenen Zuständigkeit hat die USK eigens mit anderen offiziellen Institutionen auf der ganzen Welt die sogenannte »International Age Rating Coalition« (IARC) gegründet.

Manuela Schwesig, die deutsche Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, begrüßt die Initiative:

»Mit IARC berücksichtigt ein internationales System zur Alterseinstufung von Apps auch deutsche Standards: Die Mitwirkung der USK ermöglicht es, dass der Jugendschutz bei Spielen auf DVDs und in den App-Stores nach vergleichbaren Prinzipien funktioniert. Eltern haben so die Chance, auch auf den Smartphones und Tablets für ihre Kinder Spiele und Apps anhand der bekannten Altersstufen auszuwählen.«

Als erste Plattformen haben sich bereits Google Play Store und Firefox Marketplace dem internationalen Einstufungssystem angeschlossen. Weitere Partner, darunter Microsoft Xbox Live Store, Nintendo eShop und PlayStation Store, werden zu einem späteren Zeitpunkt erwartet.

Das IARC-System umfasst die Alterskennzeichen der USK (Deutschland), PEGI (Europa), ESRB (Nordamerika), Classification Board (Australia) und ClassInd (Brasilien). Die länderspezifischen kulturellen Normen und lokalen Kriterien werden dabei berücksichtigt.

Felix Falk, der Geschäftsführer der USK und gleichzeitig auch stellvertretender IARC-Vorsitzender, dazu:

»Wir sind stolz, als eines der Gründungsmitglieder IARC wesentlich mitentwickelt zu haben. Der Markt für Online-Spiele und Apps wächst explosionsartig und erst mit IARC wird nun ermöglicht, dass Jugendschutz trotz der vielen regionalen Unterschiede auch auf globaler Ebene in diesem Markt funktioniert. Google und Mozilla haben die Vorteile des IARC-Systems erkannt und wir freuen uns, dass sie Teil dieser wegweisenden Initiative sind.«

Institutionen weiterer Länder planen, sich dem System ebenfalls anzuschließen. Für Regionen ohne eigene Organisation werden zudem generische IARC-Ratings vergeben.

In Deutschland ergänzt das IARC-System das bestehende System der USK zur Einstufung von Computer- und Videospielen für den stationären Handel auf Grundlage des Jugendschutzgesetzes.