Wer den Namen Donald Rumsfeld hört, denkt mit Sicherheit zunächst an den ehemaligen Verteidigungsminister der USA - und nicht an ein Computerspiel. Doch der 83-jährige Rumsfeld hat jetzt tatsächlich ein digitales Kartenspiel mit dem Namen Churchill Solitaire veröffentlicht, in Zusammenarbeit mit dem App-Entwickler WSC Solitaire, LLC. Rumsfeld ist als einer der stärksten Befürworter der Irak-Invasion nach dem 11. September 2001 in die Geschichtsbücher eingegangen.

Bei seiner App Churchill Solitaire handelt sich um eine spezielle und recht komplexe Variante von Solitaire, die damals vom britischen Premierminister Winston Churchill während des Zweiten Weltkriegs geliebt und gespielt wurde, wie Rumsfeld dem Magazin Medium berichtet. Churchill wollte damit sowohl Entspannung finden als auch seinen Geist sowie sein strategisches Denken schärfen. Rumsfeld lernte diese Variante des Spiels während seiner Zeit als NATO-Botschafter von einem belgischen Diplomaten in Brüssel. Um das Spiel nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, kam es jetzt zur Zusammenarbeit zwischen Rumsfeld und dem kleinen Entwicklerteam, das Churchill Solitaire für iOS-Plattformen auf den Markt gebracht hat - inklusive kurzer Videos mit dem britischen Premierminister.

Churchill Solitaire steht ab sofort im App Store zum Download bereit und ist kostenlos. Oberhalb dieser Meldung finden Sie ein Video, das Ihnen das Kartenspiel anhand von einigen Gameplay-Szenen etwas genauer vorstellt.