German DevDays 2016 : Die German DevDays 2016 können bei einer Anmeldung kostenlos besucht werden, die Entwicklerkonferenz bietet zwei Tage lang Vorträge, Diskussionen und Aussteller. Die German DevDays 2016 können bei einer Anmeldung kostenlos besucht werden, die Entwicklerkonferenz bietet zwei Tage lang Vorträge, Diskussionen und Aussteller.

35 Vorträge, sieben Podiumsdiskussionen, über 50 Sprecher und 12 Aussteller locken am 24. und 25. Mai zu den German DevDays. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Entwicklerkonferenz in Frankfurt am Main.

Kostenlos ist auch wichtige Stichwort: Statt einen üblicherweise hohe Eintrittspreis zu fordern, kann jeder Besucher an der Veranstaltung teilnehmen. Das soll besonders Nachwuchs-Entwickler, Studierende und an dem Thema Interessierte anlocken. Aber: Vorher ist eine Anmeldung notwendig. Eine Teilnahme kann im Rahmen der begrenzten Plätze nicht garantiert werden.

Das Programm für die Vorträge ist mit bekannten Namen gut gefüllt: Unter anderem sprechen Jan Klose und Dr. Florian Stadlbauer von Deck 13 »Vom Start-Up zu einem der führenden Entwickler Deutschlands«, Marcel Schaika von Crytek berichtet hingegen über »Physically Based Shading - Neue Technologie, neue Methoden«.

Ebenfalls dabei sind GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge und der ehemalige Chefredakteur Gunnar Lott, die insgesamt drei Vorträge halten. Die German DevDays werden zudem vom GameStar-Schwestermagazin making games unterstützt.

Mehr Infos: Die offizielle Webseite der German DevDays