Bandai Namco : Capcoms Street Fighter 5 bietet verschiedene Finishing Moves - Konkurrent Bandai Namco versucht jetzt im Japan, den Begriff Hissatsuwaza/Finishing Move zu schützen. Capcoms Street Fighter 5 bietet verschiedene Finishing Moves - Konkurrent Bandai Namco versucht jetzt im Japan, den Begriff Hissatsuwaza/Finishing Move zu schützen.

Die nächste Firma beantragt Markenschutz für allgemein genutzte Begriffe: Publisher Bandai Namco hat in Japan Markenschutz für »Finishing Move«, beziehungsweise den japanischen Begriff »Hissatsuwaza« beantragt. Das berichten die japanischen Kollegen von ITmedia.

Hissatsuwaza ist in der japanischen Gaming-Kultur ein weit verbreiteter Begriff, nicht nur in der Fansprache, sondern auch innerhalb der Spiele. Unter anderem werden Hadouken und Shoryuken in Street Fighter als Finishing Moves deklariert, das Spiel stammt von Capcom. Ob Bandai auch Pläne hat, in internationalen Territorien den englischen Begriff zu sichern, ist nicht bekannt.

In der jüngsten Vergangenheit sorgten mehrere Anträge für Markenschutz für Aufmerksamkeit, unter anderem für »React« von den Fine Bros und Candy und Saga vom Candy-Crush-Entwickler King. Und auch in anderer Form sorgt das Thema Markenschutz für Schlagzeilen. Und zwar als Klagen wie im Falle von ZeniMax/Bethesda gegen Mojang wegen »Scrolls« oder zuletzt Ubisoft gegen Electronic Arts wegen »Ghost«.