Sword Art Online: The Beginning : Auf ein echtes MMORPG mit VR-Technologie muss man noch länger warten. Sword Art Online: The Beginning ist nur ein Marketing-Projekt. Auf ein echtes MMORPG mit VR-Technologie muss man noch länger warten. Sword Art Online: The Beginning ist nur ein Marketing-Projekt.

Vor einigen Wochen konnte man sich für die Alpha-Version von Sword Art Online: The Beginning anmelden. Der Test hat stattgefunden und es gibt jetzt Videomaterial des Projekts. Etwas enttäuschend für Fans des Projektes: Das Spiel existiert nur um die Fähigkeiten von IBM Watson zu zeigen.

IBM hat jetzt zwei Videos aus seinem VR-Projekt veröffentlicht. Einmal sieht man eine kurze Einführungsszene in einer Stadt. Hier begrüßt ein fliegender Oktaeder den Spieler und stellt die Welt kurz vor. Das zweite Video zeigt den Beginn eines Kampfes gegen einen Werwolf. Viel sieht man trotzdem nicht. Beide Videos enden nach nur wenigen Sekunden.

Den Alpha-Status wird das Projekt aber nie verlassen. Es existiert nur, um die Fähigkeiten von IBM Watson, einem selbst lernenden Computersystem von IBM, zu demonstrieren. Als Marketinggag wurde Sword Art Online: The Beginning als Alpha-Version des Spiels, was die Protagonisten aus Sword Art Online spielen, bezeichnet. Es fügt sich damit in die Erzählung der Anime-Geschichte ein.